Trockenbarf für Selbermacher - Wunschnapf von Pfotenstrolch

 

Hochwertiger Trockenbarf Mix in idealer Barf Zusammensetzung. Entscheide selbst, was in das Futter deines Hundes enthalten ist. Durch die schonende Trocknung  bleiben alle Nährstoffe enthalten. Du wählst die Zutaten, wir mischen dein Menü

Wunschnapf Trockenbarf ohne billige Zusatzstoffe, Premium Menü

Katzen Trockenbarf mit hohem Fleischanteil

Die Zubereitung unseres Trockenbarf ist sehr einfach, 3 Teile Wasser hinzu und Mit Öl ergänzen



 

Wunschnapf Trockenbarf


Mit dem Pfotenstrolch Wunschnapf stellst du individuelle Futtermischung für deinen Hund zusammen, die genau auf seinen Geschmack und seine Bedürfnisse abgestimmt werden kann.

Auch Allergiker und ernährungssensible Hunde finden bei uns leckere und gesunde Mahlzeiten, die nicht nur leicht zu portionieren und zu lagern sind, sondern auch extrem lecker sind.

Unser Trockenbarf eignet sich ideal als Alternative zum BARF und kann als tägliche Ration sehr abwechslungsreich zusammengestellt werden. Wunschnapf ist voller ausgesuchter, schonend getrockneter Zutaten, wie Fleisch, Obst und Gemüse, sowie natürliche Futterzusätze.
Unterstützend für Magen und Darm, bei Stress oder Arthrose und Gelenkproblemen kannst du zusätzlich spezielle Kräutermischungen frei auswählen.

Das Fleisch in unserem Trockenbarf Wunschnapf besteht aus einem Mix aus Muskelfleisch, Innereien und Knochen, für die Versorgung mit Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren in ausgewogenem Verhältnis gemischt. Knochen enthalten Kalzium, Phosphor und Magnesium. Spurenelemente wie Eisen, Kupfer, Zink Kobalt, Jod und Selen finden sich in Innereien und Früchten.

Eine Basismischung versorgt deinen Hund zusätzlich mit Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.
Bei der Trocknung unserer hochwertigen Rohstoffe, das Fleisch hat Lebensmittelqualität, bleiben die Nährstoffe enthalten. Bei dieser Konservierungsmethode wird eine höhere Haltbarkeit erreicht, der Geschmack wird intensiver und wir können daher komplett auf Farb- und Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und andere billige Füllstoffe verzichten.

Im Trockenmix stellst du dir dazu die Beilagen, Gemüse und Obst zusammen. Dieser ist genau auf die jeweilige Mischung abgestimmt.
  
Alle Komponenten unseres Trockenbarf Wunschnapf kannst du im Shop auch einzeln kaufen und somit das Futter selbst portionieren.

Mit unserem Trockenbarf Rechner kannst du die Futtermenge für dein Tier ermitteln und bekommst somit einen Hinweis auf die Größe der Portionen.

Möchtest du mehr über unser Trocken BARF Fleisch Pur erfahren, dann beantworten wir nachfolgend diese Fragen.


Was ist Trockenbarf?

Warum Trockenbarf füttern?

Wie wird Pfotenstrolch Trockenbarf hergestellt?

Wie wird getrocknetes Barf zubereitet?

Wie wird getrocknetes Barf gelagert?

Wie lautet die Fütterungsempfehlung für Pfotenstrolch Trockenbarf?

Kann Pfotenstrolch Trockenbarf dauerhaft gefüttert werden?


 

Was ist Trockenbarf?


Das Akronym „BARF“ leitet sich von Bezeichnungen wie „Bones and raw food“, „Born again raw feeders“ oder „Biologisch artgerechtes rohes Futter“ ab – gemeint ist dabei aber im Prinzip immer dasselbe: die Ernährung von Hunden nach dem Vorbild des Wolfes mit Komponenten wie Fleisch, fleischigen Knochen, Knorpeln, Innereien und einem Anteil Gemüse und Obst.
Bei der Fütterung von getrocknetem BARF (Trockenbarf) sind dieselben Komponenten Bestandteil einer Ration, nur mit dem Unterschied, dass sie vorab getrocknet wurden.
Durch das Trocknen von unseren hochwertigen Zutaten werden die Produkte haltbar gemacht, die älteste Konservierungsmethode überhaupt. Dadurch können wir sowohl auf Konservierungsstoffe, wie auch auf andere künstliche Zusätze verzichten.
Durch die Trocknung wird den frischen Rohstoffen das Wasser entzogen, womit der Lebensraum von Bakterien und Schimmelpilzen, die den Verderb bewirken, die Lebensgrundlage entzogen wird und sich die Haltbarkeit des Futters verlängert. Die Vitamine, Mineralstoffe und Nahrungsfasern im Trockenbarf Futter bleiben erhalten.
Für 1 kg Trockenbarf verwenden wir etwa 4 kg Rohfleisch, deshalb ist es sehr wichtig, dem Tier das entzogene Wasser wieder zuzuführen. Ob beim Einweichen des Futters mit der empfohlenen Menge Wasser oder die Bereitstellung von einem zusätzlichen Wassernapf ist dir selber überlassen.
 

Warum Trockenbarf füttern?


Durch den Verarbeitungsschritt des Trocknens bleibt das Futter auch ohne entsprechende Kühlung länger haltbar - ohne auf zusätzliche Konservierungsstoffe zurückgreifen zu müssen.
Durch den schonenden Entzug der Feuchtigkeit bis auf einen Restfeuchtegehalt von weniger als 7%, verliert das Futter außerdem an Gewicht und Volumen, wodurch es deutlich platzsparender aufbewahrt werden kann.
Ein erwachsener, gesunder Hund mit einem Gewicht von 26kg benötigt nach BARF-Richtlinien täglich eine Gesamtfuttermenge von etwa 800g, die sich in die Komponenten Muskelfleisch, fleischige Knochen, Innereien und pflanzliche Bestandteile aufsplittet.
Durch den Entzug der Feuchtigkeit genügen demselben Hund hingegen 200g des Pfotenstrolchs Trockenbarf Menüs, um ihm dieselbe Menge an Kalorien und Nährstoffen zuzuführen.
Trockenbarf ist damit nicht nur eine tolle Lösung für den Urlaub, sondern kann auch das ganze Jahr über dauerhaft gefüttert werden.
Bei Trocken Barf kombinierst du die einfache Handhabung eines Trockenfutters mit den Vorteilen der Rohfütterung, also der hochwertigen und ursprünglichen Zutaten mit der einfachen Handhabung.
Trockenbarf von Pfotenstrolch kann als Alleinfutter verwendet werden und entspricht höchsten Ansprüchen, dabei ist die Deklaration zu 100% transparent. Wir empfehlen trotzdem nicht nur auf eine Rezeptur zu setzen, sondern quer durch das Angebot, um die komplette Nährstoffvielfalt zu nutzen.
Der Umgang mit unseren fertigen Menüs ist schnell und einfach, lange Vorbereitungszeiten entfallen, durch die individuelle Zusammenstellung des Hundefutters ist die Ernährung auch für ernährungssensible Hunde geeignet.
 

Wie wird Pfotenstrolch Trockenbarf hergestellt?


Anders als viele andere Hersteller von Trockenbarf-Produkten setzen wir bei Pfotenstrolch nicht auf die Gefriertrocknung unserer Trockenbarf Menüs.
Wir bevorzugen die schonende Trocknung durch warme Luft, das sogenannte Dörren. Dabei werden unsere Menübestandteile einem trockenen, warmen Luftstrom ausgesetzt, wodurch die Feuchtigkeit der Lebensmittel verdunstet.
Auf diese Weise wird den Zutaten so viel Wasser wie möglich entzogen und wir erreichen einen Restfeuchtegehalt von nur 7%. So werden anhaftende Küchenkeime unschädlich gemacht, die Haltbarkeit erhöht und alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe in Fleisch, Innereien, Gemüse und Obst bleiben erhalten.
Alle unsere Trockenbarf Menüs werden im Anschluss von Hand und mit viel Liebe in unserer kleinen Manufaktur für Deinen Hund portioniert und verpackt.
 

Wie wird getrocknetes Barf zubereitet?


Die Zubereitung unserer Pfotenstrolch Trockenbarf Menüs ist einfach:

  1. Gib etwas von dem Trockenfleisch oder der Trockenmischung in den Napf Deines Hundes

  2. Gib 3 Teile Wasser hinzu und lasse die Trockenmischung in dem Wasser für 20 Minuten quellen

  3. Gib noch etwas Öl dazu

  4. Füttere Deinen Hund

    Wichtig! Die getrockneten Zutaten können beim Anrichten des Menüs aufgrund der veränderten Struktur des Fleisches das entzogene Wasser nicht wieder vollständig aufnehmen!
    Das beim Trocknen entzogene Wasser muss dem Menü wieder hinzugefügt werden, um bei Hund und Katze den Flüssigkeitsbedarf zu decken.
     

 Wie wird getrocknetes Barf gelagert?


Sowohl das pure Fleisch, als auch die Trockenbarf Menüs sollten trocken und bei Zimmertemperatur gelagert werden. Durch unseren praktischen, vollständig biologisch abbaubaren Kartonbecher kannst Du mehrere Menüs auch ganz praktisch im Schrank stapeln.
So bleibt für Deine Lebensmittel noch ausreichend Platz im Kühlschrank und Gefrierfach.
Unsere Wunschnapf Tüten sind versiegelt und damit vor Feuchtigkeit geschützt, erst durch das Öffnen des Zippers kann Feuchtigkeit eindringen, du solltest den geöffneten Beutel an einem trockenen Ort lagern.
 

Wie lautet die Fütterungsempfehlung für Pfotenstrolch Trockenbarf? 


Einen Hund zu füttern ist eine sehr individuelle Angelegenheit, denn nicht nur Gewicht und Alter sind Faktoren, auch der Stoffwechsel und Aktivität jedes einzelnen Hundes kann sehr individuell sein. Um die Futtermenge beim Hund zu berechnen müssen auch andere Futterquellen bedacht werden, deshalb unbedingt die zusätzlichen Leckerchen in den Gesamtbedarf mit einrechnen.
Durch den Entzug der Feuchtigkeit benötigt Dein Hund nur eine relativ kleine Futtermenge Trockenbarf am Tag.
Bereits 10 g Trockenbarf pro 1 kg Körpergewicht Deines Hundes reichen für eine Tagesportion aus.  
Dabei ist wichtig auf den Hund zu achten, sofern das Tier sein Gewicht hält, ist die derzeitige Futtermenge ideal. Stellt man das Futter um, muss der Hund gut beobachtet werden. Wird er dicker oder dünner? Dementsprechend muss das Futter angepasst werden.
        

Kann Pfotenstrolch Trockenbarf dauerhaft gefüttert werden? 


Ja! Auch wenn viele Hundehalter Trockenbarf bisher nur im Urlaub füttern, ist auch die dauerhafte, gesunde Ernährung eines Hundes damit möglich.
Ähnlich wie frische BARF-Rationen bilden unsere Trockenbarf Menüs bereits eine nährstoffreiche Grundlage, die mit verschiedenen Ölen und einer Vitamin D-Quelle wie Dorschlebertran zu einer perfekt ausgewogenen Mahlzeit wird. 
Trockenbarf als Alleinfutter eignet sich sehr gut, wenn Sie Ihrem Haustier mehr Abwechslung im Futternapf bieten wollen. Sie können das Trockenbarf nicht nur auf den Geschmack, sondern auch auf die speziellen Bedürfnisse des Tieres abstimmen.
 




Trockenbarf dauerhaft fütternTrockenbarf - Nährstoffe bleiben vollständig erhaltenTrockenbarf für Allergiker sehr gut geeignetTrockenbarf ohne billige Füllstoffe





 










 

pfotenstrolch © 2022